Sonntag, 3. April 2011

Wenn ich könnte, würde ich die zeit zurück drehen und alles anders machen. Glaub ich.

Gestern war ein doofer Tag..
Ich war wida richtig depressiv. Perfektes wetter. Draußen höre ich kinder lachen. Auf facebook lese ich wie meine alten freunde sich auf den tag miteinander freuen. Wie sie shoppen gehen. Grillen. Oder einfach nur am Rhein chillen. Sogar hier auf blogger lese ich wie alle sich auf den tag freuen. Und ich..? was hab ich gemacht? mich im zimmer verkrochen. Ich wollte nich raus. Konnte nicht. Wozu auch? Damit ich dünne hübsche Mädels mit kurzer Kleidung sehe? Damit ich sehe wie alle das leben genießen? Und mit wem überhaupt? Andauernd schreibt mir i-jmd meina alten freunde sie würden mich vermissen & wann ich doch ma zeit hätte. Aber wenn ich dann sage dass ich zeit hab, heißt es "nee sry haben schon was vor" oder noch besser, sie schreiben zurück wenn der tag bereits vorbei ist. "sry hab die nachricht ers jetzt gelesen" jaja schon kla. Sagt doch einfach dass ihr längst kein bock mehr auf mich habt.. das ihr mich nicht bei euch haben wollt!
...bin ich so schlimm?

Hier, bei blogger schreiben mir viele ich solle aufhören abzunehmen und einfach mein leben Leben. 
Aber welches Leben bittesehr?! "Hör auf bevor du alles verlierst" Was kann ich denn verlieren?
Alles und jeden, denn ich hatte ist bereits weg. Das einzigste was ich verlieren kann  ist mein Leben, 
aber welches LEBEN?!  Wisst ihr.. ich hätte an den rhein gehen können.. 
zu meinen alten freunden. Vielleicht hätten die sich ja gefreut mich zu sehen? 
Ich hab keine ahnung. Bin schließlich nicht hin. Ich hätte es riskieren können.
Entweder hätten sie sich gefreut oder sie hätten mir deutlich gezeigt dass sie mich nich haben wollen.
Theoretisch gibts da nix zu verlieren. Dann weiß ich wenigstens woran ich bei den meisten bin.
Aber ich konnte nicht hingehen. Diese "Unsicherheiten" die einem jeden mut nehmen. Es gibt tage
da traue ich mich nich mal raus weil ich mich so ekelhaft fühle. So fett... so hässlig.. 
Und dabei hab ich noch nich ma richtige "feinde" die mich fertig machen wollen. 
Panickattacken. Angstzustände. Und alles andere als selbstbewusst. 
Sowas bringt mich dazu mich zu verkriechen. Im zimmer.. einfach nich rausgehen.. einfach
keine menschen sehen.. allein sein. Aber dabei will ich das gar nich.. will nich allein sein..
will nich immer nur zu hause sein.. will wieder mit leuten spaß haben. reden. lachen. will
wieder feiern gehen.. Mit 70kg konnt ich das noch.. DA hab ich meinen körper nich
so intensiv gefühlt. Kla fand ich mich zu dick aber es hat mich nich daran gehindert
zu "leben".. und jetzt? Diese ganze einsamkeit macht mich doch nur noch depressiver..
davor hatte ich auch depressive phasen.. aber jetzt? Jetzt hält das fast pausenlos an..
freitag wurd ich verschont.. dafür wars gestern nur um so heftiger. Dieser Druck..
diese leere...  und ch bin allein. Mit niemandem kann ich reden. 

Manche sagen, dass dünn sein nich alles ist.. das dünn auch nich gleich "glücklich" heißt.
Nein, gewiss nich. Aber meine derzeitigen probleme würde es lösen. Ich würde mich wieder
unter leute trauen. Würde mich nich ausgelacht fühlen weil ich so fett bin.. würde mich im
spiegel angucken können ohne gleich kotzen zu müssen.. Glück fängt erst an, wenn man lernt
sich selber zu akzeptieren. Und wie soll ich sowas wie mich denn akzeptieren? Niemand
tut das. Keiner hat gerne ne fette um sich rum. Die menschen sind nun mal oberflächlich da kann
man nichts machen. Nein, natürlich will ich größtenteils für mich selber abnehmen. Aber erst
wenn ich anfange mich selber zu mögen, dann können das auch andere.. Ich meine ich
habe nie jemanden an mich rangelassn. Habe nie mit jemandem wirklich über MICH geredet
weil angst hatte nich ernst genommen zu werden.. ausgelacht.. verspottet.. weil ICH eben die
fette bin.. wer soll so ein ekelhaft kind denn schon ernst nehmen? Niemand, eben.
Ich will gemocht werden.. will beneidet werden.. will das die leute meine anwesendheit
mögen und meine abwesendheit hassen.. ich will dass sie gerne mit mir befreundet wären..

Für sowas muss man nich dünn sein. Aber selbstbewusst. Sich akzeptieren. Und das werde
ich wenn ich 39kg wiege. Dann gucke ich in den spiegel und werde ein dünnes mädchen sehen.
Eins das alles tragen kann. Eins mit ner top figur. Ein Mädchen das jeder sein will. Eins
das nach außen hin perfekt scheint, denn innerlich werde ich niemals vollkommen sein.

Nein, allein das "dünn sein" wird mich nich glücklich machen. Es kommt drauf an was ich draus mache. Und glaubt mir ich werde das beste draus machen. Werde es in vollen zügen genießen. Alle türen die mir als fette geschloßen blieben werden sich öffnen und ich werde mutig genug sein neue wege zu gehen. Ich werde im sommer auf ne neue schule kommen und muss nich beten dass es dort ne fette gibt, nur damit ich nich alleine "fett" bin.  Leute werden mein inneres kennen lernen wollen weil sie mein äußeres mögen. Es wird sowas wie ein neuanfang.. eine Ganz neues Ich. Mein äußeres wird auch mein inneres verändern. Denn an dieser situation jetzt kann ich wenig ändern.. ich traue mich nich auf meine alten leute zuzugehen.. traue mich nich in meiner klasse anschluss zu finden. (Bin erst seit diesem schuljahr in dieser klasse und habe mich niemanden wirklich angeschlossen.)


Wirklich, ich habe keine wahl als diese 2wochen bis zu den osterferien und
anschließend 8wochen Schule bis zu den sommerferien so zugehen wie ich
sie jetzt gehe und zu einem anderen weg hab ich einfach nich genug Mut. Kraft. 

Es wird so, oder so ein "neuanfang" geben. Neue schule. Neue leute. Und ich
will dass sich dort was ändert. Dafür muss ich an mir arbeiten. Und ich werde
mich Mögen wenn ich dünn bin! Werde ein dünnes Mädchen sehen im spiegel
und nicht noch mehr abnehmen wollen! ja ich hab ne esstörung.. ja ich habe
Bulimie. Aber ich bin nicht Magersüchtig. Ich sehe nur die Wahrheit im Spiegel.
Und mein selbstbewusstsein is zwa sehr gesunken seit ich am abnehmen bin
aber es wird wieder mehr wenn ich endlich am Ziel bin. Man muss erst seinen
Tiefpunkt erreichen bevor es wieder bergaufgeht.  Und villt werde ich noch
depressiver.. noch weniger glauben an mich haben aber glaubt mir falls diese
scheise je ein ende haben wird dann erst wenn ich an meinem ziel bin.
Ich wünschte nur das "abnehmen" wäre nich so schwer.. 
ich wünschte der Weg wäre nicht so hart.. denn jedes
mal wenn man fällt, landet man härter. Und jedes mal
wenn man landet, ist es schwerer wieder weiter zu machen.
Aufzustehen. Weiter zu kämpfen. Weiter an sich zu glauben.
Es ist so hart. Niemand der nicht das selbe durchmacht kann nachvollziehen
wie man sich fühlt. unverstaden. Alleine. 
Und diese einsamkeit zerstört einen und zieht einen nur noch mehr runter.
Ich kann da nicht mehr raus. Ich kann nicht einfach aufhören.
Ich kann diese gedanken ans abnehmen nich abstellen.
Ich kann dieses schlechte gewissen beim essen nicht ausblenden.
Immer hab ich diese zahl im kopf. Morgens. Mittags. Abends.
39.39.39.39.39.39.39.39.39.39.39.39.39.39.39.39.39.39.39.39.39.39
Dagegen hilft auch keine therapie. Sondern nur das abnehmen. oder sterben!
Aber ich bin erlich, und ich weiß nich wie lange ich dieses versagen
noch ertragen werd bis ich vom weg abspringe. 39kg oder Sterben.
Es gibt keine mitte. Es gibt nur links und rechts. Ich kann die zeit nich zurück drehen.
 Kann nur weiter gehen. Weiter kriechen. Diesen Weg den ich mir selber geschaffen habe.

Ich wünschte, ich hätte nie angefangen diesen Weg zu gehen.
 

Kommentare:

Alfy hat gesagt…

hey liebes,
du bist nicht allein..das darfst du nie vergessen.

der text ist sehr sehr traurig und ich würd dir sehr gern helfen..oder irgendetwas hilfreiches schreiben..
ich weiß aber nicht wirklich was,außer eben das du nicht allein bist!!!und das ich dich verstehe!

drück dich!

ℳademoiselle S. hat gesagt…

bei mir lief es bis 17:00 Uhr total Perfekt. Und dann bekam ich solchen Heißhunger.. Und ja.. Alles total scheiße gelaufen. Heute versuch ich es aber auch gleich nochmal. Und morgen auch. Ich bin zwar den Mittag gleich bei ner Freundin, also direkt nach der Schule. Dort soll es Pizza geben, mega geil^^ Aber ne, ich will nicht. Ich hoffe es klappt heute besser & dir wünsch ich auch heute vieel glüück <3 :**

Cara hat gesagt…

ich finde deinen Blog echt mega schön. Und ich liebe deine Art zu schreiben, die Bilder sind eh hammer toll. ich hoffe für dich, dass du es schaffst.
Stay strong

Cara ♥

Unsere Träume können wir erst dann verwirklichen;
wenn wir uns entschließen, einmal daraus zu erwachen!