Montag, 10. Januar 2011

Refeed

Refeed- Day´s

Wer nicht ab und zu ein wenig isst, kann nicht abnehmen, weil der Körper denkt, es gäbe eine Hungersnot und so alle Fettreserven speichert. Deshalb ist Refeed wichtig

UND es funktioniert wirklich! Erst nimmt man vllt ein paar 100-500 Gramm wieder zu, 
aber danach fallen die Pfunde vieel schneller!


Die Refeed-Regeln:

Am Refeedtag muss man Nahrungsfett weitestgehend vermeiden. Jedes Gramm Fett wird sofort in die Körperfettdepots gebracht. Die einzige Ausnahme sind Fettsäuren, die man tatsächlich ins Körperfett bringen will, z. B. EPA, DHA (Fischöl). Eine Fettaufnahme von 10- 15g ist anzustreben und auf jeden Fall möglich.

Ähnliches gilt für Eiweiß. Trotz gewisser Verluste kann Eiweiß bei Überschuss ins Fettgewebe wandern. Eine Aufnahme von ca. 1g pro kg Körpergewicht hat sich hier bewährt.

Den Rest der Kalorien sollte man aus Kohlenhydraten zu sich nehmen, egal welcher Art.


• Was bedeutet "Refeed"?!

Refeed heißt im Prinzip nichts anderes, als über einen bestimmten Zeitraum hinweg wieder mehr zu essen, da nach längerer Zeit des Hungerns der Körper den Stoffwechsel herunterfährt und seine Energiereserven (das Fett) speichert.

Durch den Refeed soll der Stoffwechsel wieder angekurbelt werden, sodass der Körper wieder anfängt, Fett zu verbrennen.

• Wann?!
Bei hohem Körperfettgehalt (>20%): alle 7 Tage.
Unter 20%: nach 3-4 Diättagen.
Unter 10%: alle 3 Tage oder öfter.

Refeed ist auch gut wenn man paar Tage gefastet hat, da der
körper wieder Vitamine und Stoffe braucht!
Ihr könnt so viele Früchte und Gemüse essen wie ihr wollt,
damit euer Stoffwechsel wieder angekurbelt wird und man
wieder von neu fasten kann.

Was?!
Kohlenhydrathaltige Nahrungsmittel mit wenig Eiweiß und kaum Fett.


Was nicht?!
Nicht mehr als 15g Fett und mehr als 1g Eiweiß pro Kilo (50kg = 50g Eiweiß)

Kommentare:

Skinny hat gesagt…

Diese Tipps sind echt gut ! :D Danke das ist alle wirklich hilfreich;) und denk schön dran : Stay Strong! :))
(Toller Blogg)

Melina hat gesagt…

Finde es gut, dass du was zu RFDs reingestellt hast, finde es jedoch schade, dass der Text so lückenhaft und fehlerhaft ist.

Erstmal kann man RFDs nur machen, solange man einen normal funktionierenden Stoffwechsel hat, das ist in der Regel nur so, wenn man vorher nicht länger als 3-5 Tage unter seinem Grundumsatz gegessen hat. Wenn der Stoffwechsel schon verlangsamt ist, muss man langsam aufbauen (100kcal pro woche steigern bis ca. 200 kcal über den Grundumsatz)

Dann muss man an den RFDs auch Kalorien zählen man nimmt dann MEHR als den Grundumsatz zu sich, aber WENIGER als den Leistungsumsatz. So wird der Stoffwechsel angekurbelt aber man nimmt trotzdem ab, da man erst über dem Leistungsumsatz (bei mir als studentin die viel unterwegs ist bei ca. 2200kcal/Tag) zunimmt.

Außerdem sind fette und Eiweiße besonders wichtig beim abnehmen, es ist seit einigen Jahren bekannt, dass nicht die Fette sondern die Kohlenhydrate fett machen. Eiweiße und Fette sättigen schneller und fast genauso lange wie Kohlenhydrate, nur Kohlenhydrate enthalten besonders viele Kalorien. (Kohlenhydrate gehören übrigens zur Gruppe der Zucker, sagt ja wohl alles) und mal abgesehen davon, dass unser körper getreide (Korn) nicht verdauen kann, besteht es zu ca. 70% aus Stärke, welche zermahlen (Brot, Kuchen, ...) dann aufgenommen wird. Und Stärke ist bekanntermaßen auch nur eine Zuckerform (Pflanzen speichern überflüssige Energie in Stärke, so wie wir Menschen sie in unserem Fett speichern.)
Zum Abnehmen sollte man also idealerweise die Kohlenhydratzufuhr auf 80g/Tag beschränken, was natürlich nicht für die RFDs gilt. Wen das Thema Fette - Kohlenhydrate noch interessiert, dem empfehle ich mal nach der Logi-Methode zu googlen.

lg
Melli

Jenny hat gesagt…

Das ist wirklich gut! Davor wusste ich gar nicht, dass man wirklich aufpassen muss was man isst. Also wirklich am besten Kohlenhydrate?
Dann lieber doch kein Stückchen Schokolade, bloß nicht :D

Anonym hat gesagt…

Dein Blog ist echt toll !
Hoffentlich bin ich auch bald so schlank wie mein Idol Keira Knightley.. darf ich fragen wer euch inspiriert?
Bussi from xDarlingx

anni hat gesagt…

Danke Melina. Die Seite finde ich echt hammer, weil es hier richtig gute Infos gibt, nicht nur so Durchhalte-Sätze.
Deine Tagebucheinträge sind genial!!!!:D
Ach so und ich hab noch ein tipp: der rechner von losertown ist gut, hab ihn gestern entdeckt. einfach googeln.

Unsere Träume können wir erst dann verwirklichen;
wenn wir uns entschließen, einmal daraus zu erwachen!