Sonntag, 13. März 2011

Muss ich dir erst ins Gesicht schreien, bis du was merkst?!

Lange halte ich es hier nicht mehr aus.
Es zieht mich so runter, dass ich hier allen
so egal bin. Vorallem ihr. Mich würde
niemand vermissen. Niemandem würde
es überhaupt auffallen. Ich wäre einfach
nicht mehr da. Und manchmal will ich
noch nicht mal sterben. Manchmal will
ich leben. Aber so wie es jetzt is.. so
will ich nicht weiter machen. Und das
einzige was ich ändern kann, bin ich selbst.
Mein Ich, kann ich verändern. Mein inneres
sowie mein äußeres. Aber die Menschen
um mich rum. Sie werden sich nie ändern.
Diese Umgebung wird immer bleiben.
Ich wache auf, und sehe immer das selbe
ausem Fenster. Ich gehe zur Schule und
es passiert immer das selbe. Und der abend
endet dann täglich meist so, dass ich mich in den schlaf heule. Bis ich träume. Weg bin.Und wieder am nächsten morgen alles von neu beginnt. Ich lache.lache.lache.Lüge.Kämpfe mich durch den tag bis es wieder einmal Abend ist und ich mich schlafen lege. Das was ich am meisten in meinem
Leben mag, sind die nächte. Wir schlafen einfach. Träumen. Manchmal so realistisch dass wir
weinen wenn wir aufwachen, weil wir uns so sehr wünschen dass das kein traum war. Aber es war einer. Und bleibt auch einer. Egal wie unrealistisch es ist, trotzdem wünschen wir uns dass das jemals realität wird. Wird es aber nicht. Und das Wissen, dass es nie so sein wird, zieht mich noch zustäzlich runter. Diese kleingkeiten die unser leben ausmachen. Spaß mit freunden. Tolle Erlebnisse.

Dass Gefühl gebraucht zu werden. Ich kenne sowas nicht. Die kleingkeiten die mein leben ausmachen gibt es nicht. Alles nur ein ewiger kampf den man täglich selber überstehen muss. Und anstatt mich mal zu fragen wie es
mir geht, schauen sie alle nur auf die Maske.
Solange wie du nicht verblutest oder schwer krank bist interessierst du keinen. Psyhischer schmerz ist der schlimmste, weil er bleibt und nicht durch medizin behandelt werden kann. Trozdem interessiert es niemand wie man
sich innerlich fühlt, die meisten können sowas schließlich nicht vollziehen. Sie wissen nicht
wie es ist immer nur abgelehnt worden zu sein. Immer nur gesagt bekommen zu haben, man sei
nichts wert. Immer nur für andere dann gut genug gewesen zu sein, wenn sonst niemand besseres
in der nähe war. Es tut weh zu wissen dass man völlig alleine ist. Vorallem wenn manche dann zu
mir meinen "ich bin immer für dich da" Jaa, wo warst du als ich dich gebraucht hab? Wo warst du
als ich allein war und nicht mehr weiter wusste? Wo bist du jetzt? Jetzt bräuchte ich dich mehr als alles andere. Aber du bist nich da. Muss denn erst was passieren, damit du merkst wie schlecht es
mir geht?

Irgendwie merk ich immer mehr, dass ich mit
70kg eindeutig weniger depressiv war als jetzt. Ich hab abgenommen und das ist auch gut,
aba desto mehr ich weita gegen mein gewicht kämpfe desto depressiver werd ich. Ich hasse mich immer mehr und das obwohl ich froh sein könnte 12kg abgenommen zuhaben. Ich zweifel immer mehr an mir. Hab viel öfter das Gefühl wertlos zu sein. Nehme harmlose sätze von anderen viel ernster wahr als früher. Habe
immer mehr das gefühl das mich keiner mag. Hasse mein Leben viel stärker als davor.
Desto mehr denk ich über selbstmord nach. Es zu beenden. Jetzt. Wird eh nichs mehr gutes passiern. Bei mir kamen die Depressionen nicht erst durch die ES.Nein es fing weit aus früher damit an.
Und auch die gedanken alles zu beenden. Die hatte ich damals, sowie heute. Aber irgendwie hab
ichs hinbekommen für ein halbes jahr meine Depressionen unter kontrolle zu kriegen. Immer seltener
war ich in dieser phase. Anfangs nur noch 1ma die woche. Dann 1ma im Monat. Und dann sogar
nur noch sehr selten, für einige kurze momente. Dann an meinen b-day Ende September fing alles
wida an. Alles wurde wieder schlimmer und ich hatte wieder das gefühl alles bricht auf mich ein. Dann fing ich langsam an den kontakt zu allen leuten mit denen ich damals hatte zu brechen. Bis
mir nur noch meine beste freundin blieb. Die ich ja täglich in der schule sehe. Sie macht mich so kaputt, zieht mich nach unten. Aber sie auch noch von mir wegstoßen? Dann hab ich ja wirklich niemanden mehr. Egal wie kaputt sie mich macht ich kann trozdem nich ohne sie.

Ich würde es nicht aushalten, zu wissen das ich niemanden mehr hab. Dann würd ich endgültig abstürzen. Ich gehe ihr zwa momentan so gut es geht ausem weg und hab schon überlegt ob ich ihr sage, ich will mit ihr nichts mehr zutun haben. Aber dann zu wissen, dass ich niemanden mehr
habe? Ich würd das nicht aushalten. Keinen Tag lang.
Dann mach ich lieber weiter wie bisher. Wenn ich eh
schon down bin gehe ich ihr in den pausen ausem weg,
damit sie mich nicht noch weiter runter zieht. Und wenn
ich gute laune hab, also weiß das ich grade stark genug
bin sie zu ertragen dann verbringe ich die pause mit ihr.
Ihr fällt das eh nich richtig auf dass ich ihr ausem weg gehe. Wenn sie fragt warum ich letzte pause nich da war- (wir treffen uns immer hinterm Rewe, weil da nich die ganzen idioten aus unserer
schule sind und weil ich da rauchen kann) dann sag ich ihr ich hätte sie gesucht und wusste nich dass wir uns da treffen (machen immer vorher aus wo wir uns treffen) oder ich sag ihr der lehrer hat uns nich rausgelassn (kommt vor, zwa selten aber passiert schon ma dass lehrer überziehen) Theoretisch
würde das ja kaum einen unterschied machen denn für mich war sie nie eine "freundin" aber dann endgülitg niemanden mehr zu haben.. ob freundin oder nich.. damit würd ich nich klar kommen..

und sie dann jeden tag sehen und zu wissen dass ich nich
zu ihr gehen kann, würde mich zerstören. Deshalb bin ich
recht froh dass ich dieses jahr wechseln muss.. dann sehe
ich sie nämlich nicht mehr und das ist verdammt gut. Ich
hoffe nur dass sich dann alles ändert.. ich glaube, nur noch
die Hoffnung dass dann alles besser wird hält mich noch hier..! Dass ich da endlich i-welche leute kennen lerne die nicht
die Augen verschließen. Und die neue Schule. Eine Neue umgebung. Das alles neu sein wird.. das alles wird so viel verändern und ich hab die hoffnung das sich dann alles zum
guten wendet.. auch ein Grund warum ich abnehmen will.
Damit sie nich gleich denken "omg boah is die fett" sondern
mir ne chance geben. Es muss sich einfach alles ändern..
und ich muss es schaffen abzunehmen.. wenigstens auf
50kg und dieses halbe jahr noch überstehen.. ich krieg
das schon hin..i-wie.. auch ohne deine hilfe, Pfotze!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hey. Ich finde deinen Blog wirklich toll, er hilft mir selbst auch irgendwie weiter, ich weiß auch nicht..
Ich wollte dich mal fragen, ob du vielleicht meinen BLog mal besuchen könntest. Ich geb mir nämlich doch sehr viel Mühe, aber habe immer noch keine Leser :(
http://meinzweitestagebuch.blogspot.com/

Sophie Maria hat gesagt…

BLOGAWARD! (:
http://dasmaedchendasnielacht.blogspot.com/

peewee hat gesagt…

Habe dir einen Blogaward verliehen :)

Marie Antoinette hat gesagt…

hej, danke und freut mich, dass dir mein blog gefällt :) ich bin 1.70m groß und hab deswegen auch nicht so ein tiefes wunschgewicht. aber find ich echt stark, dass du schon so viel abgenommen hast. respekt!

darf ich fragen wieso dich deine 'beste freundin' überhaupt so nervt und sie dich immer runterzieht? lass das auf jeden fall nicht zu.

ja klar können wir uns gegenseitig unterstützen, gute idee ;) ich lass dir liebe grüße da und wünsch dir ganz viel durchhaltevermögen!

lia hat gesagt…

mir gings genauso
aber bleib nicht nur bei ihr weil du angst hast allein zu sein, den fehler hab ich auch gemacht. sag ihr, was du denkst. mach, was du für richtig hälst.

Anonym hat gesagt…

I have been surfing online more than 3 hours today, yet I never found any interesting article like yours.
It is pretty worth enough for me. In my view, if all site owners and bloggers made good content as you did,
the web will be much more useful than ever before.



Also visit my web-site - this website

Anonym hat gesagt…

Great beat ! I wish to apprentice while you amend your web site, how could i subscribe for a blog web site?
The account aided me a acceptable deal. I had been a little
bit acquainted of this your broadcast offered bright clear
concept

My webpage ... current mortgage rates in Alberta

Unsere Träume können wir erst dann verwirklichen;
wenn wir uns entschließen, einmal daraus zu erwachen!